IDEO's David und Tom Kelley über Design Thinking

IDEO ist einer der Top Design- und Innovationsberatung, die den Design Thinking Prozess verwendet, um Organisationen und Unternehmen dabei zu helfen, innovative zu denken und dabei zu wachsen. Die beiden Partner und Brüder, David und Tom Kelley, sprachen am MIT Media Lab darüber was Design Thinking ist, wie der Design Thinking Prozess funktioniert und warum es so wichtig ist "User-centric" - also Kundenorientiert - zu denken. Beide sind Dozenten und haben einen akademischen Hintergrund, wodurch sie auch neue Wege und Methoden der Bildung diskutieren und über die Bedeutung, wie man sich heutzutage unterschiedlich an Aufgaben annähern muss. IDEO entstand aus einem Stanford-Programm, das diesen Vortrag am MIT noch interessanter und unterhaltsamer macht.

Als Gründer von IDEO, baute David Kelley die Firma auf, die viele Ikonen der digitalen Generation hervorrief - die erste Maus für Apple, der erste Treo, die "Daumen hoch" / "Daumen runter" Symbole, um nur einige zu nennen. Aber was für ihn noch viel mehr zählt, ist die Erschließung des kreativen Potenzials von Menschen und Organisationen, so dass sie routinemäßig innovative sein können. 

Davids bedeutendste Beiträge auf dem Gebiet des Designs sind eine menschen-zentrierte Methodik und Innovationskultur. In jüngster Zeit führte er die Gründung der bahnbrechenden d.school in Stanford an, dem Hasso-Plattner-Institut of Design.

Kelley arbeitete (unglücklich) als Elektroingenieur, als er zum ersten Mal von Stanfords übergreifendem "Joint Programm in Design" erfuhr, wo Technik und Kunst verschmolzen. Was er dort lernte - einen Menschen-zentrierter, Team-basierter Ansatz zur Lösung hartnäckiger Probleme durch Design - beflügelte sein Berufsleben als "Design-Denker". 

Im Jahr 1978 wurde David Mitbegründer der Design-Firma, die aus der schließlich IDEO herauskam. Heute dient er als Vorsitzender des IDEO und ist Donald W. Whittier Professor in Stanford, wo er seit mehr als 25 Jahren unterrichtet. Durch die Vorbereitung der Design-Thinkers von morgen, wurde David die Sir Misha Black-Medaille für seine "hervorragenden Beitrag zu Bildung" verliehen. Er hat auch den Edison Achievement Award für Innovation, sowie den Chrysler Design Award und National Design Award in Product Design aus dem Smithsonian Cooper-Hewitt National Design Museum, zudem ist er Mitglied der National Academy of Engineers.

Tom Kelley ist der Bestseller-Autor von The Art of Innovation und The Ten Faces of Innovation sowie Partner bei der renommierten Design- und Innovationsberatung IDEO. Als einer der führenden Innovations-Vordenker, spricht Tom darüber, wie man eine Kultur der Innovation und das Ausreizen des kreativen Potenzials innerhalb von Organisationen fördern kann. Im Laufe der Jahre, hat er in mehr als dreißig Ländern gesprochen hat und half IDEO von 15 Designern auf eine Belegschaft von mehr als 600 zu wachsen, während er vielfältige Bereiche wie Business Development, Marketing, Personalwesen und Operations anführte. Tom ist ein Executive Fellow am Haas School of Business an der UC Berkeley und hält eine ähnliche Rolle an der Universität von Tokio.