Google Destinations - mobile Reiseplanung leicht gemacht.

Rechtzeitig zum Frühling und Sommerurlaub kommt Google mit einer neuen interessanten Funktion innerhalb ihrer Suche: Reiseplanung. Einfach so. Gibt man einen Kontinent, ein Land oder einen Ort zusammen mit dem Begriff "Urlaub" ein, werden alle relevanten Informationen dazu durchsucht und mobile-freundlich zusammengestellt. 

Das Feature ist nur in der mobilen Suche verfügbar. Denn heutzutage, wo Handys es einfacher als je zuvor machen, vom nächsten Urlaub zu träumen und gleich zu planen, während man in der Cafeteria Schlange steht, in der Arztpraxis wartet, oder auf dem Weg zu einem Freund ist.

Gar nicht so abwegig, wenn man bedenkt, dass vor einem halben Jahr die mobilen Suchanfragen in über 10 Ländern die Desktopanfragen überstiegen. Mehr noch, sah man in internen Daten für google.com einen satten 50-prozentigen Anstieg der reisebezogenen Fragen auf Mobiltelefonen. Aber wenn die Zahl wächst, ist es in der Regel eher schwierig, alle relevanten Informationen auf einem kleinen Bildschirm gut zu überblicken.

Googles Reiseplanung integriert ein tiefes Verständnis für alle Orte in der Welt und kombiniert Google Flüge und Hotelsuche, sodass man Angebot und Preise sofort sehen kann. Anstatt also zwischen einem Dutzend Links oder Tabs springen zu müssen, kann man sich mit wenigen Klicks einen Überblick verschaffen und direkt buchen.

Google wäre nicht Google, wenn sie nicht die volle Kraft ihres Such- und Semantikalgorithmus reinstecken würden. Suchen Sie nach einem speziellen oder themenbezogenen Ziel, gibt man es in der Suche dazu, schreibt "Spanien Surfen", "Neuseeland Wandern" oder "Colorado Ski fahren", bekommt Ergebnisse, die dann wieder auf die konkrete Reiseplanung gehen. 

Ein sehr beeindruckendes Beispiel, wie ich finde, das zeigt, dass man erstmal einzelne Aufgaben sauber und separat aufbauen kann, um sie dann miteinander zu kombinieren. 




DURCHSUCHE COVERSTORIES: