Fiat rettet mit Wifi im Taxi leben.

Es ist schon fast erschreckend, wie sehr uns die mobilen Geräte in ihren Fängen haben. Das Meme der Maslowschen Bedürfnisbpyramide mit "WiFi" als Grundbedürfnis scheint da - wie alle guten Witze - einen wahren Kern zu haben. In Brasilien hat sich Fiat das zunutze gemacht und mit einem speziellen Wifi-Taxi für mehr Sicherheit geworben. 

Eine Woche lang hat sich Fiat in São Paulo zur Aufgabe gemacht, auf die Benutzung von Sicherheitsgurten auf den Rücksitzen hinzuweisen. Besonders junge Leute sehen es nicht als Wichtig an, sich auch auf den hinteren Sitzen anzugurten. Fiat hat gemeinsam mit der Agentur Leo Burnett Tailor Made die beiden Gewohnheiten kombiniert und eine interessante Aktion ins Leben gerufen. Der Automobilhersteller stellte einige Autos bereit bereit, die in das Taxi-Netzwerk eingeschleust wurden. Diese speziellen Autos wurden mit Sensoren ausgestattet, sodass ein Wlan-Hotspot auftauchte, wenn alle Passagiere angeschnallt waren. Eine klasse Aktion, die zurecht "Wi-Fi Salva Vidas" (Wi-Fi rettet Leben) heißt. Wobei "Gurte retten Leben" nachhaltiger gewesen wäre.




DURCHSUCHE COVERSTORIES: