Smart Mirror mit Android Wear.

Wir bekommen regelmäßig Benachrichtigungen und sind in der Lage, online nach Dingen zu suchen. All das klappt normalerweise mit dem und über das Smartphone. Aber was ist, wenn das Telefon mal am Ladekabel hängt oder irgendwo außerhalb der Reichweite liegt? Oder wenn man im Bad ist, zum Beispiel? Das ist der Moment, in dem man einen intelligenten Spiegel benötigt. Und wenn man ein Bastler und Tüftler ist, kann man sich sogar selbst so einen Prototypen zusammenbauen.

Der junge Nick Nothom veröffentlichte seine Schöpfung in einem Message-Board auf Reddit und postete ein Video seines Prototypen.  Sein intelligenter Spiegel läuft mit der Android Wear und reagiert auf seine Stimme wie sein Handy oder Android Wear Smartwatch. Eine kurze Demonstration zeigt durchaus beeindruckend, wie gut es funktioniert. Zudem sieht es optisch auch ganz ordentlich aus - klar, aufgeräumt und funktional. Das ist ein entscheidender Teil bei der Entwicklung von Smart Home Devices und Oberflächen. 

Auf seiner Website erklärt Nothom, warum er auf das Projekt übernahm. Er wollte ein Gerät für das vernetze Heim schaffen, dass die Menschen von der Ablenkung ihres Smartphone befreit. Was vor dem Schlafengehen oft als Blick auf das Wetter für den nächsten Tag startet, artet in ein einstündiges Surfen auf Google News, eBay oder einer anderen Website. Ausserdem war er fasziniert davon, wie  man mit dem Sprachbediensystem von Android arbeiten und es in der Wohnung verwenden kann.

Er schätzt das Budget für seinen vernetzten Spiegel bei etwa $500, das im Grunde nur ein LED-Display hinter einem Einwegspiegel beinhaltet. Das ist zwar kein billiger Spiegel, aber ein ziemlich cooler, der auch noch einen Mehrwert bringt.




DURCHSUCHE COVERSTORIES: