Waze testet Carpooling-Pilot in Tel Aviv.

Googles eigener Social-GPS und Navigationsdienst Waze erweitert seinen Funktionsradius und pilotiert eine Mitfahrzentrale in Tel Aviv. Der Service wird voraussichtlich RideWith heißen und ermöglicht es Fahrgästen, gegen eine geringe Gebühr an andere Fahrer, eine Fahrt von oder zur Arbeit zu bekommen.

Eine relativ naheliegende Erweiterung, die natürlich auf den eigenen Kartenservice basieren wird. Hintergrund ist ein Algorithmus, den auch schon Google Now bietet und die Fahrten zwischen Heim und Arbeit erkennt. Darauf basierend, sollen dann Fahrgemeinschaften initiiert werden. 

Wir führen gerade einen kleinen, privaten Beta-Test im Großraum Tel Aviv durch, um das Fahrgemeinschaft-Konzept zu testen, aber wir haben nichts, was wir zu diesem Zeitpunkt bekannt geben können.
— berichtet Waze gegebüber Reuters

Aktuell scheint es lediglich nur ein Test zu sein, ohne jegliche Anzeichen einer bevorstehenden Markteinführung oder Tests in weiteren Ländern. Besonders nach den jüngsten Unruhen in Paris über den Dienst Uber, scheint man sich sehr vorsichtig der Thematik zu nähern und aus Fehlern anderer zu lernen. Daher soll bei dem Waze-Test auch ein Fahrer auf maximal zwei Fahrten pro Tag gedeckelt sein. Damit bekommt man einen kleinen Obulus, kann jedoch damit alleine nicht seinen Lebensunterhalt bestreiten.




DURCHSUCHE COVERSTORIES: