Google übersetzt in Echtzeit.

Star Treks Universalübersetzer ist endlich Realität, und er befindet sich auf dem Smartphone. Nun, der Gedanke liegt irgendwie nahe. Aber Google hat am Mittwoch die Übersetzer-App aktualisiert, und - wie man im Vorfeld bereits vermutete - enthält die neue Version die automatische Spracherkennung im Sprach- sowie im Kamera-Modus.

Übersetzung im Sprach-Modus

Im Sprach-Modus ist theoretisch ein Gespräch zwischen zwei Menschen möglich, die nicht die gleiche Sprache sprechen. Sobald man die Sprachen auswählt, die gegeneinander übersetzt werden sollen, kann man einfach drauf losreden und zuschauen bzw. -hören, wie Google Translate automatisch die gesprochene Sprache erkennt und sie in die gewählte Sprache übersetzt. Ohne die Notwendigkeit, manuell zu wechseln oder nach Übersetzungen zu suchen, können in Zukunft Gespräche in unterschiedlicher Sprache natürlicher werden.

Echtzeit-Übersetzung danke Word Lens Integration

Zusätzlich wurde auch Word Lens komplett integriert, womit eine Echtzeit-Übersetzung von Texten mit Hilfe der Kamera möglich wird. In früheren Versionen musste man ein Bild eines Textes machen, um darüber eine Texterkennung laufen zu lassen. Anfang des Jahres wurde das Startup Quest Visual übernommen, die World Lens entwickelten. Mit der vollständigen Integration, muss man jetzt nur noch die Kamera auf Texte halten, die dann in Echtzeit innerhalb der Kameransicht übersetzt angezeigt werden. 

Besonders spannend ist dabei die Tatsache, dass es - neben Android und iOS - die Übersetzer-App auch für Google Glass gibt. Macht Sinn, oder? ;)




DURCHSUCHE COVERSTORIES: